Schrauberglück und Entdeckerlust sind auf dem Schrottplatz zuhause

Schrottplatz Stuttgart

Ja es gibt sie noch – die passionierten Schrauber, die wochenlang an einem Auto herumbasteln, schweißen, auseinandernehmen, zusammenbauen, wieder schweißen, spachteln und Lackieren, um schließlich nach vielem Fluchen und Fast-Aufgeben, ihr Auto wieder fahrbereit zu haben. Dabei handelt es sich in den allermeisten Fällen um ein Fahrzeug älteren Baujahrs um nicht zu sagen Autoschrott. Sind solche Self-Made-Kings nun Freaks, die ihre Kindheit nicht ausgiebig genug ausgelebt haben? Oder wollen sie aus Vernunftsgründen einfach Geld sparen? 

Dies mag der Beginn gewesen sein, bevor besagter Schrauber entdeckt hat, dass ihm bei der Beschäftigung mit dem Vehikel und seinen Blessuren das Herz aufgegangen ist. Auf dem Schrottplatz ist er ein paar Mal gewesen und hat Dinge entdeckt, die er dort niemals vermutet hätte. Autoteile mit Seltenheitswert zu Preisen, die woanders nie und nimmer in Erscheinung treten. Aus Autoschrott wird ein wieder fahrbares Auto und das durch die eigene Hand. So manches Hobby hat aus der Not getrieben begonnen und nahm seinen Lauf damit, dass regelmäßig Fahrzeuge aufgekauft wurden und zunehmend fachgerecht aufbereitet. Auch manches zweites finanzielles Standbein ist hierbei gewachsen.

 

Jede Leidenschaft braucht eine gesunde Portion Vernunft

Auch in Zeiten der Abwrackprämie und jenseits günstiger Leasing – und Finanzierungsangebote in Stuttgart  lohnt sich die Bemühung, Autoschrott zu verwandeln und ein gut fahrbares Gebrauchsauto eigener Färbung daraus zu zaubern. Das heißt: Allzu individuell dürfen die Eigenheiten nicht sein, da das Fahrzeug unter allen Umständen die Kriterien erfüllen muss, die im Fahrzeugbrief vorgesehen sind. Ausgenommen sind hiervon erst Fahrzeuge, die zu den sogenannten Youngtimern gehören und ein gewisses Alter überschritten haben. Für sie gelten gesonderte Vorschriften, ebenso wie für ihre noch älteren Kollegen, die Oldtimer. Solche Fahrzeuge erkennt man am H am Ende des Kennzeichens. Es ist wichtig, sich grundlegend über die Bestimmungen zu informieren, bevor man mit dem privaten Autoschrauben beginnt. Denn nicht selten hat das berühmt-berüchtigte „Tunen“ von Autoschrott dem auffrisierten Fahrzeug seine Verkehrs -Zulassung und den Halter hohe Bußgelder wenn nicht sogar die Fahrerlaubnis gekostet.

  

Autoschrott verwenden - Männerspleen oder aktiver Umweltbeitrag?

Doch unter den entsprechenden Bedingungen ist die Aufbereitung alter Fahrzeuge, die auf den ersten Blick wie Autoschrott aussehen, und sich auch so benehmen, indem sie nicht fahren, weit mehr als nur ein Spielplatz zum Austoben für „zurückgebliebene“ Männer. Denn die Nutzung noch brauchbarer Autoteile, die bei der Autoverwertung Stuttgart aus verschrotteten Fahrzeug ausgebaut und wieder aufbereitet wurden, ist ein aktiver Beitrag zur Nachhaltigkeit und eine sinnvolle Ressourcen-Nutzung. Allerdings ist der Autoschrott Platz auch mitunter die einzige Möglichkeit, Ersatzteile für ältere und älteste Modelle zu finden, da diese auf dem gebräuchlichen  Markt schwer erhältlich sind. Als Alternative bieten sich sogenannte sehr beliebte Teilemärkte an, die auch in Stuttgart regelmäßig veranstaltet werden, und von Schraubern aus ganz Deutschland besucht werden. Des Weiteren bietet das Internet einen weltweiten Tausch- und Handelsmarkt für seltene Ersatzteile.