Autoersatzteile in Stuttgart

Autoersatzteile Stuttgart

Nicht nur in den Morgen- und Abendstunden herrscht in Stuttgart eine Menge Verkehr. Auch den gesamten Tag über sind die Straßen mit Fahrzeugen gefüllt. Darunter befinden sich Busse, Motorräder und Lastwagen - auch Automobile gehören natürlich dazu. Allein im Jahr 2014 gab es in der Stadt über 280.000 PKWs auf den Straßen. Die Anzahl ist seit diesem Zeitpunkt nicht mehr zurückgegangen. Ebenso befinden sich die Autos weiterhin fast alle in ihrem täglichen Gebrauch.

Eine Abnutzung und die damit verbunden Defekte sind nicht wegzudenken. Genauso sieht es mit Unfällen aus. Zum Glück sind vieles nur kleinere Schäden. Ihre Behebung kann durch Einsatz benötigter Autoersatzteile von den Stuttgarter Werkstätten übernommen werden. Doch welche Arten von Autoersatzteilen gibt es? Und was macht den Unterschied? Dieser Text soll dazu dienen, solche Fragen zu klären. Das Team der Autoverwertung Stuttgart berät Sie außerdem gerne.

 

Welche Arten von Autoersatzteilen gibt es?

In der Sache Autoersatzteile gibt es vier verschiedene Varianten: Das sind die originalen Autoersatzteile, die Identteile, die Nachbauteile und die gebrauchten Autoersatzteile. Die originalen Autoersatzteile sind sinnvoll für neuwertige Fahrzeuge. Sie besitzen das Logo des Fahrzeugherstellers, selbst wenn sie von einer Zulieferungsfirma produziert wurden sind. Die Identteile sind ähnlich der originalen Autoersatzteile. Ihre Erschaffung findet unter den gleichen Umständen sowie Maschinen statt. Damit erfüllen sie komplett denselben Nutzen. Ihr Unterschied besteht jedoch darin, dass sie nicht mit dem Hersteller-Logo ausgezeichnet sind. Daraus resultiert ein günstigerer Preis. Bei zukünftigen Reparaturen spielt das fehlende Logo keine Rolle. Weiterhin können Autoersatzteile auch sogenannte Nachbauteile sein - diese sind genauso vergleichbar mit den Originalteilen. Allerdings unterliegen sie bei der Produktion nicht den strengen Vorschriften der Fahrzeughersteller. Ihre Qualität ist dennoch hochwertig. Von den Nachbauteilen existiert auch Billigware. Fast immer wird diese in Fernost hergestellt. Die in den Ländern erschaffenen Autoersatzteile locken mit einem niedrigen Preis. Hinzu kommt eine mit den Original-Teilen übereinstimmende Optik. Die Anforderungen des Autos kommen dabei zu kurz. In den meisten Fällen versagen die billig hergestellten Nachbauteile bereits nach kurzer Zeit. Darum sollte gerade bei sicherheitsrelevanten Fahrzeug-Teilen auf so produzierte Autoersatzteile verzichtet werden. Die vierte Variante der Autoersatzteile sind die Gebrauchtteile.

 

Mehr zu den gebrauchten Autoersatzteilen

Wie es der Name verlauten lässt, wurden diese Autoersatzteile bereits gebraucht. Aus diesem Grund sind sie gut für ältere Fahrzeuge geeignet. Die gebrauchten Teile kommen von nicht mehr verkehrssicheren Autos, die verschrottet werden sollen. Im Sinne der Autoverwertung kommt es zu einer Weiterverwertung. Hierzu baut die Werkstatt im Voraus die weiterhin funktionierenden Fahrzeugteile aus den zu entsorgenden Autos aus. Die Teile werden auf ihre Funktion hin geprüft und danach in das Lager gebracht, bis sie für einen Einbau benötigt werden. Die Prüfung wird jedoch nur von seriösen Anbietern durchgeführt. Außerdem ist der Erwerb solcher Teile kostengünstig.

 

Welche weiteren Vorteile bringen gebrauchte Autoersatzteile mit sich?

Neben ihrer günstigen Beschaffungsmöglichkeit sind die gebrauchten Autoteile des Weiteren schnell verfügbar. Viele Stuttgarter Werkstätten haben die Teile bereits in ihrem Lager vorrätig. Wenn nicht, werden sie bei der nächstgelegenen Partner-Werkstatt bestellt und innerhalb weniger Tage geliefert. Ebenso existiert die Tatsache der Umweltschonung. Durch den Einbau gebrauchter, aber noch funktionierender Autoersatzteile ist eine geringere Produktion neuer originaler Ersatzteile, Identteile und Nachbauteile notwendig.